Entfernung Beschreibung Foto
23,5 km In Pöllwitz geht es vom Anger aus die Pauser Straße stadtauswärts. Bis Pausa sind noch einmal rund 100 Höhenmeter zu bewältigen.  
24,8 km Die Stecke führt an der "Pöllwitzer Mücke" vorbei. Hier befindet sich der Sportplatz des Fußballklubs SV Pöllwitz und eine Gaststätte.  
26,6 km Es geht weiter bergan bis Wolfshain und an der Kreuzung dem Verkehrswegweiser folgend in Richtung Pausa.  
27,6 km Hier bietet sich ein Panoramablick auf die südliche Grenze des Pöllwitzer Waldes, der von der Strecke inzwischen von Nord bis Süd durchquert wurde.  
 28,3 km Vor Pausa wird noch das Dorf Ebersgrün durchfahren. Zunächst fährt man an der Kirche vorbei.  Die Kirche besitzt einen holzgeschnitzten Altar.  
28,4 km Die Strecke folgt weiterhin der Hauptstraße nach Pausa.  
29,2 km

Kurz vor Pausa wird die Bahnlinie Hof-Gera unterquert, die uns ja bereits mehrfach entlang der Tour seit Weida begegnet ist. Achtung, die Brückendurchfahrt ist schmal und auch etwas unübersichtlich bezüglich Gegenverkehr.

 
29,4 km

Der Ortseingang von Pausa ist erreicht. Gleich am Ortseingang führt rechts die Straße in Richtung Bahnhof Pausa.

ÖPNV: Von Pausa aus besteht Verbindung in Richtung Gera und Hof sowie mit Umstieg in Mehltheuer auch nach Plauen.
ACHTUNG! NEU! Ab 14.06.2014 besteht kein Bahnanschluss mehr. Statt dessen verkehren Busse zwischen Zeulenroda und Mehltheuer, die in Pausa halten und den Anschluss an die Bahn in Mehltheuer sicherstellen. Da von Kleinbussen die Rede ist, ist im Moment unklar, ob diese Fahrräder transportieren.

 
30,4 km Gen Zentrum von Pausa rollt es sich gemütlich bergab. An der Freiheitsstraße sollte man auf jeden Fall nach Rechts abbiegen. Immerhin besteht hier die Möglichkeit, die Erdachse zu besichtigen!  
30,6 km Das Ziel der Teilstrecke ist erreicht. Auf dem Rathaus von Pausa thront eine Weltkugel mit der Aufschrift "Mittelpunkt der Erde".  
 

Ob Pausa der Mittelpunkt der Erde ist, darüber lässt sich sicher trefflich philosophieren. Aber zumindest tritt in Pausa die Erdachse zutage!

Besichtigen Sie die Erdachse, Besucher dürfen auch mit Erdachsenschmiere helfen, dass sich unsere ruhig und gleichmäßig weiterdreht. Weitere Informationen erhält der interessierte Besucher bei der Erdachsendeckelscharnierschmiernippelkommission zu Pausa e.V.