Entfernung Beschreibung Foto
10,4 km Die Campingplatzverwaltung und ein kleiner Imbiss liegen schon einige Meter zurück, die Strecke biegt nach links ab und führt weiter ufernah in Richtung Staumauer.  
11,0 km

Die Strecke am Ufer weist einige Treppen auf, es wird empfohlen, das Rad an diesen Stellen zu schieben oder zu tragen, insbesondere an der steilen Treppe zur Staumauer ist Vorsicht geboten.

Die Krone ist für Radfahrer gesperrt, also auch hier bitte das Rad schieben.

 
 11,5 km Nach Überqueren der Staumauer wendet sich die Tour für einen kurzen Abstecher zur Burgruine Stein nach links. Der Umweg hin und zurück beträgt etwa 600 Meter.  
11,8 km

Die Sichtbarkeit der Burgruine Stein ist abhängig vom Wasserstand der Talsperre Pirk, etliche Mauerteile sind aber stets sichtbar.

Nach Besichtigung der Burgruine geht es zurück in Richtung Staumauer und über ein kurze steile Abfahrt an den Fuß des Bauwerkes.

 
12,3 km Die Staumauer hat eine Länge von etwa 250 Metern und ein Bauvolumen von ca. 52.000 m³. [Quelle: Wikipedia]  
12,8 km Nach 500 Metern ist die Straße An der Elster erreicht. Von hier aus führt nach links ein Umweg zu den Rittergütern Magwitz und Planschwitz. Die Länge des Umweges sind etwa 3 km, aber es ist ein Höhenunterschied von 80 Metern zu überwinden, der auch gleichzeitig zum höchsten Punkt dieser Teilstrecke führt. Wer den Anstieg nicht auf sich nehmen möchte, fährt im Tal einfach weiter gerade aus in Richtung Bahnhof Pirk.  
13,3 km Zum Rittergut Magwitz geht es einen kleinen Umweg hin und zurück rechts in den Bahnhofsweg der nach etwa 150 Metern direkt vor das Gut führt. (Ich bitte um Nachsicht, dass hier vorerst Winterbilder eingefügt sind.)  
13,4 km Ein kurzes Stück entlang des Bahnhofsweges führt direkt zum Rittergut.  
13,6 km Nach Besuch des Rittergutes geht es den Bahnhofsweg zurück und an der Hauptstraße nach rechts weiter bergauf in Richtung Planschwitz.  
14,6 km

Am Rittergut Planschwitz ist der höchste Punkt der Teilstrecke mit 454 m. Hier besteht außerdem die Gelegenheit, sich im Gasthof Planschwitz zu stärken.

Vom Gasthof aus kann nach links die Einfahrt in den Hofbereich des Rittergutes Planschwitz befahren werden.

 
14,9 km Nach Besichtigung des Rittergutes geht es bergab zurück ins Elstertal. Der Weg führt hier noch vorbei an der linkerhand befindlichen Kirche von Planschwitz.  
15,1 km Der Ausgangspunkt des kleines Umwegs nach Planschwitz im Elstertal ist wieder erreicht. Die Route führt nach links in Richtung Bahnhof Pirk.  
17,3 km Kurz vor dem Bahnhof in Pirk bietet sich ein Blick auf die Autobahnbrücke von Pirk.  
  ÖPNV: Vom Bahnhof Pirk aus besteht Anschluss in die Richtungen Adorf, Plauen und Gera.